Wer sind wir?

Bildiri
22 Şubat 2012

Wer befindet sich unter den Gründern und Mitgliedern der ältesten, 92 jährigen Partei der Türkei?
 
Die ältesten Kommunisten unseres Landes, die die Festnahmen im Jahre 1951 erlebt haben;
 
Die Mitglieder des Zentralkomitees, die die Vorstoss (Schwung-)-Periode in den 70igern direkt zusammen mit İsmail Bilen vorbereitet und durchführt haben;
 
Die damaligen militanten Jugendlichen des Grossen Arbeiterwiderstand vom 15./-16. Juni 1970, die die DİSK (Konföderation der Revolutionären Arbeitergewerkschaften) von der Schliessung befreite;
 
Die rebellierenden Arbeiter, die unserem Land die Demokratie brachten, indem sie die die Staatssicherheitsgerichte (DGM) wegschafften, die die Vorläufer der heutigen Sondergerichtshöfe waren;
 
Die Arbeiter-Anführer, die "Wir haben die DGM zertrümmert, nun ist MESS an der Reihe";
 
Die Kämpfer, die den befreiten 1. Mai erkämpften und aufrecht erhielten, auf den Plaetzen heimlich die Bannern"Atılım ist mit uns", "Freiheit für die TKP" protestierten.
 
Die Rebellen, die die Warn-Bewegungen gegen den Faschismus organisierten;
 
Streikende Arbeiter hunderter Arbeitsstellen von Kavel bis Profilo.
 
Die Veteranen von Köy Koop, Halk Koop, die die Herrschaft der Monopole und Makler brachen und erringten, dass Nahrungsmittel unserem armen Volk am billigsten gelangten.
 
Die Gefährten des ermordeten Kemal Türkler, dem Vorsitzenden von DİSK, die Arbeiter, die von Süleyman Hoca, dem Lehrmeister der Arbeiterklasse ausgebildet wurden.
 
Bescheidene Arbeitervertreter, die durch Streiks den Textil-, Metall-, Minen-, Büro-Arbeitern minimal 8 Doppelgehaelter sicherten.
 
Genossen des ermordeten Ahmet Hilmi Feyzioğlu, dem tapferen Anwalt der Metallarbeiter, die zusammen mit ihm gefoltert und in die Zelle eingesperrt wurden.
 
Genossen des Mitglieds des Zentralkomitees Mustafa Asım Hayrullahoğlu (Genosse Deniz), die mit ihm in der gleichen Parteizelle waren und der trotz seiner Ermordung unter Folter das gesamte provinziale Komitee Istanbul geschützt hatte und in den Friedhof der Namenlosen begraben wurde.
 
Kommunisten, die in Folge des  Militaerputsches 1980 unter Haft ihre Nieren, Lungen verlierten, deren Gesundeit sich verschlechterte, die jahrelang im Gefängnis blieben und ausgewiesen wurden, die in Sarg-Stellen (Tabutluklar) standhielten, die in Hungerstreiks ihre Augen verlierten, die gegen die einheitliche Kleidung rebellierten und mit Gewährkolben zusammengeschlagen wurden, die doch trotzten ihre Ehre hochhielten, TKP-Anhaenger zu sein;
 
Bescheidene Gewerkschafter, die es schafften, die Gewerkschaften sogar unter faschistischen Putschbedingungen aufrechtzuerhalten und zu entwickeln.
Die heutigen Kommunisten der mittleren Generation, die nach 1980 an den Studentenbewegungen teilgenommen haben;
 
Die Gründer von Jugendvereinen, die die Jugendbewegung unter faschistischen Bedingungen gegen die YÖK-Unterdrückung antrieben.
 
Die Mitglieder der TBKP, die dafür kämpften, die Kommunisten in die legale Lage zu versetzen;
 
Die Genossen und Anhaenger von TİP und TSİP, die das Streben nach Beendigung der Liquidation und die politische Einigkeit der Arbeiterklasse teilten;
 
Genossen, die nie aufhörten zu kämpfen, obwohl die Partei anhand einer Gruppe der Führung liquidiert wurde und die dafür kämpfen, dass die Partei weiterlebt und legal auf öffentlichen Plaetzen repräsentiert wird.
 
Die progressiven Jugendlichen und Frauen der 90iger und 2000er Jahre, die den 1.Mai-Platz Taksim wieder den ArbeiterInnen öffneten, die jeden Tag auf den Strassen demonstrierten, die für die Demokratie und den Sozialismus kämpfen und die unterdrückt und verhaftet wurden.
 
Die Arbeiter, Bauern, Lehrlinge, Schüler/Studenten, Intellektuelle, Künstler und Gewerkschafter der 1950iger, 1960iger, 1970iger, 1980iger, 2000er und 2010er Jahre, hunderte von namenlosen Gefährten der 92 jährigen Partei sind die heutigen Gründer und Mitglieder der TKP 1920.
 
Für den türkischen Text, klicken Sie.